Pressemeldung
Eckert & Ziegler von kalifornischen Betriebsschließungen nicht betroffen

Berlin, 22.03.2020. Die kalifornischen Werke der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700, S-DAX), verantwortlich im Geschäftsjahr 2019 für mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes, sind nicht von den “Safer at Home”-Anordnungen betroffen, die aufgrund der COVID-19 Pandemie dort für sämtliche nicht-essentiellen Produktionsbetriebe Freitagabend Ortszeit in Kraft traten. Wie in den europäischen Werken von Eckert & Ziegler werden die meisten in Kalifornien hergestellten Produkte als Teile der Lieferkette des Gesundheitssystems oder als Teil der kritischen Infrastruktur angesehen. Die beiden Standorte sind daher explizit von der kalifornischen Schließungsanordnung ausgenommen. Das gleiche gilt für die Produktionsstätte in New York.

An anderen Orten weltweit und in der Europäischen Union, wo sich die meisten Produktionsstätten des Konzerns befinden, wurden bisher keine ähnlich weit gefassten Betriebsschließungen für das produzierende Gewerbe angeordnet. Aus Sicht des Vorstands wäre die Situation an fast allen Orten aber ähnlich wie in Kalifornien, nicht nur für die lebensrettenden Krebsimplantate und die Radiopharmazeutika, die etwa in Europa hergestellt werden, sondern auch für Dienstleistungen und Industrieprodukte. Kobalt-Strahlenquellen etwa, gewöhnlich klassifiziert als technische Komponenten, werden für die Gammasterilisation von Medizinprodukten genutzt und nunmehr entsprechend stark nachgefragt.

„Betriebswirtschaftlich wird die Gruppe nichtsdestotrotz von den Anordnungen der verschiedenen Regierungen getroffen werden“, warnt der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Andreas Eckert. „Die Verwerfungen, die sich aus den Maßnahmen zur sozialen Ausdünnung, aus Ausgehverboten, Schulschließungen und Reisebeschränkungen ergeben, haben bereits zur Verschiebung oder Stornierung von Aufträgen und zu Kostensteigerungen geführt. Eine schnelle Umsetzung von Gegenmaßnahmen wird dabei durch die Unterbrechung etablierter Routinen und die weitreichende Lähmung öffentlicher Institutionen erschwert“.

Die Gruppe wird am 31.03.2020 im Rahmen der Veröffentlichung des Jahresabschlusses weitere Einschätzungen zur aktuellen Lage vorstellen.

Über Eckert & Ziegler.
Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG gehört mit über 800 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Die Eckert & Ziegler Aktie (ISIN DE0005659700) ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
Wir helfen zu heilen.

*************************

Press release
Eckert & Ziegler Classified in California as Essential Business

Berlin, 22 March 2020. The production sites in California of Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700, S-DAX), in fiscal year 2019 responsible for more than one third of the groups revenue, will not be affected by “Safer at Home” orders for non-critical Manufacturing entities that went into effect in response to the COVID-19 pandemic there Friday evening Pacific Time. As is the case with Eckert & Ziegler’s European plants, most products manufactured in California are categorized as being part of the health systems or of essential infrastructure. Therefore, the sites are exempt from governmental closing orders. This also applies to the production site in New York.

In other locations and the European Union, where the remainders of Eckert & Ziegler’s production sites are located, so far no closing orders have been issued. In the opinion of the Management Board, however, the situation in almost all places is similar to California, not only for the live saving cancer treatment devices or radiopharmaceuticals that are manufactured in these other locations, but also for services and industrial products. Cobalt irradiation sources, seemingly just a technical component, are for example needed for the gamma sterilization of medical devices and lately see a soaring demand. 

“The group’s economic performance will nevertheless be affected by the global governmental reactions to the corona crisis” cautions the CEO of the group, Dr. Andreas Eckert. “The turmoil caused by social thinning-out measures, curfews, school closures, or travel restrictions has already led to the delay or cancellation of orders and increased cost. Furthermore, the widespread paralyzation of public institutions and the interruptions of well-established routines may influence the ability to implement countermeasures swiftly.”

The group will provide further details on the 2020 outlook together with the details of the 2019 annual report on 31 March 2020.

About Eckert & Ziegler.
Eckert & Ziegler Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG with more than 800 employees, is one of the world's largest providers of isotope-related components for radiation therapy and nuclear medicine. Eckert & Ziegler shares (ISIN DE0005659700) are listed in the SDAX index of Deutsche Börse.
Contributing to saving lives.