Beta-Boxen-Anlage

Handschuhboxen-Komplex zur Verarbeitung von Radiopharmaka auf Basis von Beta-Strahlern

Für die Bearbeitung von Vorzugsweise 90Y-Verbindungen und anderen energiereichen Beta-Strahlern wird die Beta-Boxen-Anlage (BBA)
verwendet.
Sie ist für den Umgang (Vorbereitung, Bearbeitung, Präparation und Abfüllung) mit 90Y-Radiopharmaka bis zu einem Aktivitätsbereich von
ca. 20 – 30 GBq konzipiert. Durch die Ausrüstung der Boxen mit einem Laminar Air Flow können die einzelnen Arbeitsvorgänge GMP-gerecht
unter Reinheitsklasse „A“ bzw. „B“ durchgeführt werden. Mit Hilfe von lokalen Abschirmungen bzw. fernbedienter Hilfsmittel wird
die Handhabung optimiert und die Strahlenbelastung des Personals, insbesondere der Hände, wesentlich reduziert. Die Anlage besteht in
Form und Funktion als zusammengefügter Komplex aus 3 Handschuhboxen, welche mittels Doppelschleusen miteinander verbunden sind.

  • Abmessungen / Gewicht
  • Material / Abschirmung
  • Luft / Elektrik / Pneumatik
  • Ausrüstung
  • Optionen

Login

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.

Passwort vergessen

×