Halbautomatische Spritzenbefüllung

Einrichtung zum Befüllen von Injektionsspritzen mit Radiopharmaka, halbautomatisch

Die Einrichtung als halbautomatischer Arbeitsplatz dient dem Befüllen von Injektionsspritzen mit Radiopharmaka. Das Befüllen der Spritze erfolgt dabei mit Hilfe einer Spritzenaufnahme sowie rechnergestützten modularen Bewegungseinheiten. Die erforderliche Füllmenge in Abhängigkeit von der vorgegebenen Patientendosis wird aus den Daten der Ausgangscharge und der Abfüll- bzw. Applikationszeit automatisch berechnet. Alle erforderlichen Daten werden protokolliert. Infolge der abgeschirmten, fernbedienten Befüllung und Handhabung der Spritzen wird die Strahlenbelastung des medizinischen Personals, insbesondere der Hände, ganz wesentlich reduziert.

Die komplette Einrichtung ist modular aufgebaut und bietet einige Auf- bzw. Einbauvarianten (als seperaten Arbeitsplatz mit Bleiburg, als Incellequipment in einer Zelle oder Werkbank.

  • Standardausführung
  • Technische Daten
  • Aktivimeter ISOMED 2000
  • Softwareerweiterung
  • Optionen

Login

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.

Passwort vergessen

×